Medien

Fotos

Presse Fotos

Download aller Bilder (ZIP 220MB)

Action Fotos

Videos

Presse

Nov 29 2020

Preludium: Joost Galema

A.B.: ‚Muziek behoort tot de eerste levensbehoeften van de mens‘

Komende zomer begint de Duitse Anja Bihlmaier als nieuwe chef-dirigent van het Residentie Orkest Den Haag. ‘Je moet de muziek ook kunnen laten gebeuren, daaruit komt grote schoonheid voort.’

Weitere Informationen

Nov 05 2020

Klassik begeistert: Jürgen Pathy

Eine farbenfrohe und kluge „Zauberflöte“: An der Volksoper Wien wandelt man nahe der Erleuchtung

„…Und Anja Bihlmaier, die designierte Chefdirigentin beim Den Haager Residentie Orkest, erweckt phasenweise die Illusion, man säße im „ersten Haus am Ring“. Derart feinfühlig entwickelt sich das Dirigat, vor allem in den Tutti-Passagen. Brava und Standing Ovations zum Schluss.“

Weitere Informationen

Oct 25 2020

Olyrix, Par Vinda Sonata Miguna

La Flûte enchantée réinventée en conte de fées moderne au Volksoper de Vienne

„Anja Bihlmaier dirige l’orchestre du Volksoper avec élégance et sensibilité. Elle se montre particulièrement soigneuse envers les ponctuations et dynamiques de la masse sonore. Les percussions et les cuivres collaborent pour assurer la gravité des passages éclatants et sombres. Les bassons sont capables d’être tantôt sobres, tantôt mélodieux, toujours aux bons moments. Les alternances et les transitions entre les cordes et les vents dans le registre moyen et le registre haut sont exécutées de manière stratégique : la tension dramatique sur scène en bénéficie. „

Weitere Informationen

Oct 19 2020

Die Zauberflöte geht unter die Haut!

„…Musikalisch ist die Produktion sehr ordentlich, was an der temperamentvollen und zügigen Leitung von Anja Bihlmaier liegt, die aus dem Orchester der Volksoper ein feines Mozartensemble formt,..“

Weitere Informationen

Oct 19 2020

Die Presse, Walter Weidringer

Mit der „Zauberflöte“ die Umwelt retten

„…Dabei gab Anja Bihlmaier am Dirigentinnenpult eine klare, schlanke Linie ohne Mätzchen vor: Knusprige Paukenschläge verwiesen in die Gefilde historisch informierter Aufführungspraxis und Echoeffekte belebten das motivische Pingpong im Orchester, aber die Tempi boten bei aller pathosfreier Zügigkeit den Solisten ebenso wie dem guten Chor stets Raum und Stütze.“

Weitere Informationen

Oct 18 2020

ORF. at

Märchenstunde mit Mozart

Wolfgang Amadeus Mozarts „Zauberflöte“ gilt gemeinhin als Einsteigeroper für das junge Publikum – und das, obwohl sie inhaltlich auch fast 230 Jahre nach der Uraufführung Rätsel aufgibt. An der Wiener Volksoper feierte am Samstag eine Neuinszenierung Premiere, die sich auf die nicht so kryptischen Seiten des Werks konzentriert: als sympathisch buntes Märchen mit einem ganzen Tierpuppenzoo erzählt – musikalisch flott und einnehmend.

Weitere Informationen

Oct 18 2020

Salzburger Nachrichten

Wiener Volksoper verleiht der „Zauberflöte“ Flügel

Vier kleine Blätter, die ihre hölzerne Herkunft aus dem Wald unterstreichen, verleihen der Flöte Flügel. Und die unsichtbaren Bänder zur Marionettenspielerin, die sie agil durchs Geschehen schweben lässt. Seit Samstagabend hat die Wiener Volksoper eine neue „Zauberflöte“. Henry Mason schenkt dem Publikum ein übervolles Schmuckkästchen: Puppen-, Menschen- und Musiktheater nach allen Regeln der Kunst, detail- und figurenverliebt, ein Kirtag der An- und Ausdeutungen.

Weitere Informationen

Oct 18 2020

Der Neue Merker

Premierenkritik DIE ZAUBERFLÖTE

Auch mit der musikalischen Seite der Aufführung konnte man sehr zufrieden sein und das lag in erster Linie an der Dirigentin Anja Bihlmaier. Sie wählte ein eher zügiges Zeitmaß und hielt dieses bis zum Ende konsequent durch. Erfreulicherweise verzichtet sie auf heute übliche Usancen, wie möglichst schroffer Klang, Tempoverrückungen oder überlange Generalpausen. Zudem war sie den Sängern eine gute Begleiterin. Das Orchester zeigte was es kann, wenn es gefordert wird.

Weitere Informationen

Oct 18 2020

Die Zauberflöte – Die Philosophie der Partitur | Volksoper Wien

Dirigentin Anja Bihlmaier erzählt wie sie musikalisch an „Die Zauberflöte“ herangegangen ist und wie es ist, diese Musik immer wieder neu lesen zu lernen.

 

Beitrag anhören

Weitere Informationen

Oct 16 2020

Olyrix: Par Vinda Sonata Miguna

Tableau cru des passions et de la marginalité : Carmen au Volksoper de Vienne

Une distribution des chanteurs dynamiques et enthousiastes

Weitere Informationen

Oct 15 2020

Julia Schilly, DIE BÜHNE

„Manche möchten schneller sterben oder länger lieben“

Anja Bihlmaier gilt als eine der bedeutendsten Dirigentinnen ihrer Generation. Wie magische, musikalische Momente ihre Technik zu dirigieren ändern können und wie man sich als Frau im Klassikbetrieb durchsetzt, erzählte sie der BÜHNE.

Weitere Informationen

Mar 07 2020

Etelä-Suomen Sanomat

“Anja Bihlmaier is a jackpot for the orchestra and people in Lahti”!

Konserttiarvio: Anja Bihlmaier on lottovoitto Sinfonia Lahdelle ja lahtelaisille

Huippuorkestereita johtavien kapellimestareiden nykytaso on niin korkealla, että kuulijat ovat onnellisen tottuneita tasaisen laadukkaisiin esityksiin. Erottuakseen merkittävästi on oltava joko kehno tai sitten suorastaan fantastinen.

Torstai-iltana Sibeliustalossa Sinfonia Lahtea johtanut Anja Bihlmaier kuuluu selkeästi supermestareiden harvalukuiseen joukkoon. Kun hän joulukuussa 2018 debytoi Lahdessa, sujui yhteistyö niin hyvin, että häntä pyydettiin kolmeksi vuodeksi päävierailijan pestiin, joka alkaa virallisesti tulevana syksynä.

Weitere Informationen

Mar 06 2020

live broadcast

Sinfonia Lahden konsertti

Joht. Anja Bihlmaier, sol. Kersten McCall, huilu. – Lili Boulanger: D’un soir triste; D’un matin de printemps. W. A. Mozart: Konsertto huilulle ja orkesterille nro 1 G-duuri. Antonín Dvorák: Sinfonia nro 8 G-duuri. Väliajalla haastateltavina illan taiteilijat. – Suoran lähetyksen Lahden Sibeliustalosta toimittaa Lotta Emanuelsson.

Beitrag anhören

Weitere Informationen

Feb 18 2020

Pacific Symphony announces 2020-21 season

Carl St.Clair will begin his fourth decade as music director of the Pacific Symphony during the Orange County-based orchestra’s 2020-21 season, announced Tuesday, Feb. 18.

Feb. 25-27, 2021: German conductor Anja Bihlmaier will lead the orchestra in Brahms’ Symphony No. 2 after soloist James Ehnes plays Sibelius’ Violin Concerto.

 

Beitrag anhören

Weitere Informationen

Feb 06 2020

seenandheard-international.com

Oskar Back, Nederlands Vioolconcours

Weitere Informationen

Jan 06 2020

Der Neue Merker, Karl Masek

Ein mit Bravi akklamierter Abend…WA-Premiere CARMEN, Volksoper Wien

Weitere Informationen

Jan 04 2020

ORF Klassik Treffpunkt

Live aus dem RadioCafe in Wien. Gast: Anja Bihlmaier. Präsentation: Albert Hosp

Weitere Informationen

Dec 06 2019

SR 2- Kulturradio

„Es ist jedes Mal spannend vor einem neuen Orchester“

Die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern spielt am Freitag in Kaiserslautern Werke von Johann Sebastian Bach, Camille Saint Saens und Felix Mendelssohn-Bartholdy. SR-Moderatorin Maria Gutierrez hatte schon wenige Tage vorher Gelegenheit, sich mit der Gastdirigentin Anja Bihlmaier zu unterhalten.

Beitrag anhören

Nov 23 2019

The Irish Times

„urgent and powerful“ J. Brahms 1. Symphony, RTE Dublin

The weekend’s concerts included the RTÉ National Symphony Orchestra debut of German conductor Anja Bihlmaier. Bihlmaier’s musical approach was upfront, and her delivery of Brahms’s First Symphony was urgent and powerful. She was happy to pile on the layers of musical reference in Swedish composer Anders Hillborg’s Exquisite Corpse. And her forthrightness in Strauss’s Vier letzte Lieder was unbuttoned enough to challenge the often beautiful shaping of soprano Ailish Tynan in the singer’s lower register.

Beitrag anhören

Weitere Informationen

Nov 23 2019

The Irish Times

„urgent and powerful“ J. Brahms 1. Symphony, RTE Dublin

The weekend’s concerts included the RTÉ National Symphony Orchestra debut of German conductor Anja Bihlmaier. Bihlmaier’s musical approach was upfront, and her delivery of Brahms’s First Symphony was urgent and powerful. She was happy to pile on the layers of musical reference in Swedish composer Anders Hillborg’s Exquisite Corpse. And her forthrightness in Strauss’s Vier letzte Lieder was unbuttoned enough to challenge the often beautiful shaping of soprano Ailish Tynan in the singer’s lower register.

Beitrag anhören

Nov 01 2019

UK-Debut mit City of Birmingham Symphony Orchestra und Renaud Capuçon

 

Weitere Informationen

Sep 19 2019

Lahti Symphony Orchestra

Anja Bihlmaier to become Principal Guest Conductor of Lahti Symphony Orchestra

Weitere Informationen

Jun 03 2019

Tschaikowsky im Teatro Massimo Bellini / Catania

Da un Čaj­ko­v­skij al­l’al­tro: due sin­fo­nie ma­gi­stra­li in­can­ta­no
al Bel­li­ni di Ca­ta­nia

Weitere Informationen

May 14 2019

SWR2

Anja Bihlmaier wird Chefdirigentin beim Den Haager Residentie Orkest

Es ist die erste Chefposition in der Karriere von Anja Bihlmaier, die aus Schwäbisch Gmünd stammt. Die Dirigentin wird ab Sommer 2021 das niederländische Residentie Orkest leiten.

Weitere Informationen

Mar 10 2019

Märkische Allgemeine

Musikalische Schätze

Bei den Symphonikern spielen Frauen die erste Geige

Weitere Informationen

Jan 07 2019

Tiroler Tageszeitung / Wolfgang Otter

G. Mahler, Sinfonie Nr. 4, Festspiele Erl

„Eine wunderschöne Interpretation“

Erl –Nach der Pause kam dann Bihlmaier zu ihrer großen Stunde – und die Zuhörer zu einem Höhepunkt dieser Festspiele: Gustav Mahlers vierte Sinfonie…

Weitere Informationen

Dec 31 2018

SWR 2 Treffpunkt Klassik

Dirigentin Anja Bihlmaier im Gespräch

Für Dirigentin Anja Bihlmaier geht ein Traum in Erfüllung: Sie dirigiert „Die Fledermaus“ an der Volksoper in Wien. Mit Ulla Zierau spricht sie über ihren Karriereweg von der Musikhochschule Freiburg in die internationale Musikszene. Gemeinsam blicken sie ins Jahr 2019. | audio (9:27 min)

Beitrag anhören

Nov 03 2018

NOV 3 2018

SWR2 TREFFPUNKT KLASSIK EXTRA

Studiogast: Die Dirigentin Anja Bihlmaier
Am Mikrofon: Kerstin Gebel

Beitrag anhören

Archiv

Dec 17 2016

HANNOVERSCHE ALLGEMEINE / Stefan Mauß / DEZ 12 2016

Premiere G. Verdi, LUISA MILLER, Staatstheater Kassel

„Ihr Verdi hatte Kontur, Präzision und Klasse“

„…Anja Bihlmaier zeigte einmal mehr, dass sie zu den interessantesten Dirigenten ihrer Generation gehört. Hervorragend strukturierte sie bereits die Ouvertüre und koordinierte nicht nur das schwierige a-cappella-Quartett perfekt. Ihr Verdi hatte Kontur, Präzision und Klasse…“

Dec 12 2016

FRANKFURTER RUNDSCHAU / Judith von Sternburg / DEZ 19 2016

Premiere G. Verdi, LUISA MILLER, Staatstheater Kassel

„Federnde Elastizität statt Humtata“

„…Sehr überzeugend das Dirigat von Anja Bihlmaier, der Ersten Kapellmeisterin am Hause. Ein delikater, ohne jeglichen Lärmaufwand auskommender Verdi breitet sich aus. Federnde Elastizität statt Humtata.“

Jun 20 2016

HNA / Werner Fritsch / JUN 20 2016

Premiere, W.A. Mozart, Die Entführung aus dem Serail, Staatsoper Kassel

„transparente Leichtigkeit mit Tiefe“

„…Über das episodische hinaus weist jedoch die musikalische Realisierung. Anja Bihlmaier, findet einen kraftvollen und zugleich sensiblen Mozart-Ton. Rhythmisch federnd und temporeich kommen die „Türkenmusiken“ daher. Dagegen verbinden feine Bläserfarben etwa bei Konstanzes Arie, Traurigkeit ward mir zum Lose, transparente Leichtigkeit mit Tiefe…“

Jun 04 2016

FRANKFURTER RUNDSCHAU / Georg Pepl / JUN 26 2016

Premiere, W.A. Mozart, Die Entführung aus dem Serail, Staatstheater Kassel

„ein profilierter Mozart Ton“

„…Vollends überzeugend gerät die erste Kasseler Operneinstudierung,…die 1. Kapellmeisterin sorgt am Pult des Staatsorchesters für rhythmische Spannung, geschärfte Akzente, aber auch feine Transparenz- ein profilierter Mozart Ton.“

Sep 28 2015

OMM / Bernd Stopka / SEPT 28 2015

Premiere A. Dvorak, Rusalka, Staatsoper Hannover

„beim Schlussapplaus mit Jubel überschüttet“

„…Dirigentin Anja Bihlmaier wurde beim Schlussapplaus mit Jubel überschüttet und das zu Recht. Sie versteht es, Leidenschaftlichkeit und feinste Differenzierung gleichermaßen zu bedienen und in großen Bögen die Spannung, ja den Sog der Musik mitreißend und beeindruckend im Gesamtkonzept ihres Dirigates zu verbinden, das gänzlich überzeugt.“

May 26 2015

Jutta Rinas / HAZ / MAI 26 2015

Premiere J. Massenet, WERTHER, Staatsoper Hannover

„Transparent klang das und immer schön“

“Dirigentin Anja Bihlmaier, von der kommenden Spielzeit an stellvertretende Generalmusikdirektorin in Kassel, hält Massénets zwischen Härte und Sentiment changierende Musik mit dem Staatsorchester wunderbar in der Balance. Transparent klang das und immer schön.”

May 26 2015

Neue Presse / Henning Queren / MAI 26 2015

Premiere J. Massenet, Werther, Staatsoper Hannover

„ein echter Volltreffer“

„…Dirigentin Anja Bihlmaier gibt der Musik viel an Schmelz und Farbnuancen, begleitet die Sänger aufmerksam und lässt die Streicher auch mal schön zuckrig schwelgen. So macht Massenet Spaß, der Staatsoper ist mit diesem “Werther” ein echter Volltreffer gelungen.“

May 25 2015

DeWeZ / Richard Peter / MAI 25 2015

Premiere Massenet, Werther, Staatsoper Hannover

„aufregend aggressiv und herrlich melancholisch“

„…dieser Massenet unter dieser Dirigentin, mit diesem Orchester einfach traumhaft schön, aufregend aggressiv und herrlich melancholisch.“

May 23 2015

DeWeZet / Richard Peter / MAI 23 2015

Premiere J. Massenet, Werther, Staatsoper Hannover

„Massenet unter dieser Dirigentin, mit diesem Orchester ist einfach traumhaft schön“

„Anja Bihlmaier am Pult des Staatsorchesters. Egal, was einem zu Massenet alles einfallen könnte – auch ein Spontan-Gedanke, dass nur noch Verdis “Falstaff” orchestral ähnlich viel Eigenleben entfaltet -, dieser Massenet unter dieser Dirigentin, mit diesem Orchester ist einfach traumhaft schön, aufregend aggressiv und herrlich melancholisch.“

Nov 02 2014

HAZ / Volker Hagedorn / Nov 02 2014

Festlicher Opernabend `Carmen´, Staatsoper Hannover

Kasarova und Alvarez als Stargast

Vesselina Kasarova trifft als Stargast in der hannoverschen Carmen auf einen José, der es in sich hat – und auf ein Orchester in Topform.

Weitere Informationen